Was Österreichs Haushalten beim Heizen für Überraschungen drohen

Was Österreichs Haushalten beim Heizen für Überraschungen drohen

Quelle: Günther Strobl, derstandard.at

Der CO2-Zuschlag verteuert das Heizen mit fossilen Brennstoffen. In einem unsanierten Einfamilienhaus mit Ölheizung könnten bis zu 290 Euro Mehrkosten anfallen

So günstig wie im vergangenen Winter wird man heuer mit Gas nicht heizen können, das steht schon fest. Grund sind die stark gestiegenen Großhandelspreise. Der CO2-Aufschlag wirkt in der kommenden Heizsaison und die Jahre danach.

Der CO2-Zuschlag von 30 Euro je Tonne wird mit 1. Juli 2022 fällig, hat für die laufende Heizsaison deshalb noch keine Bedeutung. In diesem Winter wird es für Haushalte, die mit fossilen Energieträgern wie Öl oder Gas heizen, ohnehin teurer. Die Marktpreise sind nämlich seit Jahresbeginn überaus kräftig gestiegen. Die CO2-Bepreisung wird dafür erstmals in der nächstjährigen Heizsaisson durchschlagen.

Frage: Wird die Heizrechnung bei Verwendung von Öl, Gas oder Kohle wegen der von der Regierung beschlossenen CO2-Bepreisung schon in diesem Winter länger?

Antwort: Heizen wird fraglos teurer; der Grund ist aber nicht der Aufschlag von 30 Euro je Tonne CO2, die von Inverkehrbringern oder Lieferanten der fossilen und damit klimaschädlichen Brennstoffe abzuführen ist. Der CO2-Preis wird mit Juli 2022 schlagend und somit erst in der kommenden Heizsaison bemerkbar sein. In diesem Winter werden es vornehmlich die stark gestiegenen Großhandelspreise für Strom und insbesondere Gas sein, die das Heizen zu einer vergleichsweise teuren Angelegenheit machen werden.

Frage: Um wie viel höher könnten die Energiekosten in diesem Winter sein?

Antwort: Reinhold Baudisch von der Vergleichsplattform durchblicker.at geht von rund 500 Euro aus, die ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden (kWh) Strom und 15.000 kWh Gas mehr zahlen muss, 400 Euro allein für Gas. Der Großhandelspreis von Erdgas ist seit Jahresbeginn um rund 440 Prozent gestiegen. Gas wird genutzt zum Heizen, aber auch zur Stromerzeugung – der fossile Brennstoff hat also auch Einfluss, wie viel Strom kostet. In Deutschland ist Strom an der Börse seit Jänner um 140 Prozent teurer geworden. Das ist der maßgebliche Markt, der die Preisbildung bei Strom auch in Österreich bestimmt. Während in Deutschland, wo ein CO2-Preis auf Kohle, Benzin, Diesel, Heizöl und Gas (25 Euro/Tonne) Anfang 2021 eingeführt wurde, schon etliche Versorger Preiserhöhungen durchgeführt haben, hat sich in Österreich bisher nur Montana aus der Deckung gewagt. Der aus Deutschland stammende Energiehändler verteuert den Arbeitspreis für Gas ab November um 67 Prozent.

Frage: Wie viele Haushalte heizen in Österreich mit Öl oder Gas?

Antwort: Laut Statistik Austria knapp 40 Prozent. In etwas mehr als 900.000 Wohnungen, das sind rund 23,50 Prozent der Haushalte, ist eine Gasheizung in Betrieb. In mehr als 600.000 Häusern und Wohnungen (16 Prozent) wird noch Heizöl verbrannt. Nummer eins unter den Heizformen war vor Corona mit einem Anteil von 28,60 Prozent die Fernwärme. Der Anteil von Holzheizungen, die von der CO2-Besteuerung nicht betroffen sind, lag bei 19 Prozent. Das am seltensten eingesetzte Heizungssystem war 2019 die Kohleheizung mit 0,20 Prozent.

Frage: Wie klimafreundlich sind die einzelnen Brennstoffe?

Antwort: Nach einer Berechnung des Umweltbundesamtes ist, abgesehen von Kohle, Heizöl am schädlichsten, was Treibhausgasemissionen betrifft. Heizöl extra leicht kommt in einer Vergleichsrechnung auf 0,337 kg CO2-Äquivalent je kWh direkt und indirekt, Erdgas auf 0,271, Fernwärme auf 0,203 kg/kWh. Deutlich besser ist die Bilanz bei Holzpellets (0,038) bzw. Holz (0,023 kg/kWh).

Frage: Mit welchen Mehrkosten müssen Haushalte rechnen, wenn die CO2-Bepreisung in Kraft tritt?

Antwort: Kommt darauf an, wie man wohnt und in welchem Zustand das Haus oder die Wohnung ist. Für ein saniertes Einfamilienhaus mit Ölheizung hat die Österreichische Energieagentur Mehrkosten von 115 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) errechnet. Dasselbe Haus unsaniert würde 290 Euro Mehrkosten nach sich ziehen. Ist eine Gasheizung eingebaut, fällt die Heizrechnung beim sanierten Einfamilienhaus um 85 Euro höher aus, im unsanierten Zustand sind es 220 Euro mehr. Die Energieagentur hat auch das Beispiel einer 50-Quadratmeter-Wohnung mit eingebauter Gasheizung gerechnet, wie es in Wien sehr viele gibt. Ergebnis: 45 Euro Mehrkosten, wenn alle anderen Variablen gleichbleiben.

Frage: Was können Haushalte unternehmen, um aus der Kostenfalle zu kommen?

Antwort: Die Regulierungsbehörde E-Control rät, Preise zu vergleichen und gegebenenfalls zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Bei steigenden Preisen und einer Preisgarantie in der Hand könnte es ratsam sein, nichts zu tun und zuzuwarten, bis die Preise wieder sinken. Bei Gas zumindest wird dies spätestens im April erwartet. Für die CO2-Belastung ist das allerdings keine Lösung.

Frage: Wie kann man sich beim Heizen vor steigenden CO2-Belastungen wappnen?

Antwort: Das geht à la longue nur durch Umstieg auf Biomasse, Wärmepumpe oder Fernwärme, die ohne fossile Begleitmusik auskommt. Auf dem Land scheint dies einfacher zu sein als in der Stadt. Dort wohnen viele in Miete und können oftmals gar nicht umsteigen auf ein klimafreundliches Heizsystem, obwohl es Förderungen von Bund und Ländern gibt.

"Uzbekistan Airports" senkt Tarife für ausländische Fluggesellschaften
"Uzbekistan Airports" senkt Tarife für ausländische Fluggesellschaften
Ab 23. Oktober wird der Iran wieder Visum an Touristen ausstellen
Ab 23. Oktober wird der Iran wieder Visum an Touristen ausstellen
Kasachstan und Litauen wollen Direktflüge starten
Kasachstan und Litauen wollen Direktflüge starten
Loading Bars
Neueste
Armenien und Aserbaidschan unterzeichnen zwei neue Dokumente
Was der neue Corona-Stufenplan vorsieht
Forbes betrachtet Georgien als ideales Land für Telearbeit
USA sind bereit für direkte Gespräche mit Iran
"Uzbekistan Airports" senkt Tarife für ausländische Fluggesellschaften
Altstadt von Baku - Perle der aserbaidschanischen Architektur
Einkaufsmanagerindex im Oktober. Wirtschaft marschiert Richtung Stagnation
Zwischen den Handelskammern Turkmenistans und der Schweiz wurde ein Wirtschaftsforum abgehalten
17 Prozent der Menschen in Österreich nicht impfbereit
Jazzery Voices in Baku
Der Iran reichert Uran nicht heimlich an: IAEO-Chef
Fünf PKK-Terroristen im Nordirak liquidiert
Putin gab eine Erklärung zu Karabach ab
"Karabach" errang einen weiteren Sieg in der UEFA Conference League
Außenminister Linhart: „Sowohl schwarz als auch türkis“
"Asterix und der Greif": Der neue Band ist da!
Ab 23. Oktober wird der Iran wieder Visum an Touristen ausstellen
EU unterstützt Aserbaidschan in der Zeit nach dem Karabach-Konflikt
Die Position der Türkei zur Öffnung des Sangesur-Korridors hat sich nicht geändert - Erdogan
Tesla mit weiterem Rekordquartal - Fabrik bei Berlin im Plan
Schwarz-Blau warnt Bundesregierung vor Stillstand
Schweizer Präsident will mit Türkei-Besuch „sehr gute“ Beziehungen stärken
Kasachstan und Italien unterzeichneten einen Plan zur militärischen Zusammenarbeit
Todesopfer bei Explosion in Kraftwerksbaustelle
So laufen die Koalitionsverhandlungen
Salzburg klar auf Achtelfinalkurs
IFC arbeitet mit Aserbaidschan zusammen, um einen Plan für die Entwicklung von Offshore-Windenergie zu erstellen - Regionalmanagerin (Exklusiv)
Es gibt 167 Edelmetallvorkommen in den befreiten Gebieten Aserbaidschans - Ministerium
NATO unterstützt Georgiens Bestrebungen, dem Bündnis beizutreten: Sonderbeauftragter des Generalsekretärs
Iran verbietet lokalen Unternehmen die illegale Einreise nach Karabach
Bärbel Bas soll Bundestagspräsidentin werden
Corona: Ab 1. November gilt 3G am Arbeitsplatz
Österreichs Salinen: Ex-Finanzminister sichert sich Salzvorkommen in Türkei
Aufgebrochen, um zu bleiben: Künstlerinnen des Art Club in Krems
Aserbaidschan kauft Minenräumungsausrüstung aus Kroatien - Außenminister Jeyhun Bayramov
Medien: Zwei Klubs ohne Chance im Adeyemi-Poker
Inflation erreicht Zehn-Jahres-Hoch
Ankara lehnt den Bericht der EU-Kommission zur Türkei ab
Vertreter deutscher Unternehmen im Bereich alternative Energien besuchen Aserbaidschan
Schoigu sagte, Russland ist bereit, Beziehungen zum Iran im militärischen Bereich aufzubauen
EU und Iran planen noch keine Verhandlungen über ein Atomabkommen, sind aber bereit, das Abkommen wiederzubeleben
„3-G“ am Arbeitsplatz kommt
Die Slowakei interessiert an Vertiefung der Beziehungen zu Aserbaidschan - Ivan Korcok
Über ein Drittel der Obdachlosen sind Frauen
Von der Leyen droht Polen - Morawiecki spricht von "Erpressung"
Türkei erteilt letztem Juden Afghanistans Visum
Kasachstan wird Eisenbahnkorridore in Richtung China entwickeln
Starsopranistin Edita Gruberová gestorben
Deutschland kann seine Erfahrung beim Wiederaufbau von Karabach anbieten
Regelbremse für die Kraftprotze im Golfsport
Aserbaidschan: Integration in die europäische Bildung
NATO unterstützt Normalisierung der Beziehungen zwischen Armenien und Aserbaidschan - Sonderbeauftragter
Nächste Pandemie aus dem Stall?
Georgien und USA diskutieren über strategische Partnerschaft in der Schwarzmeerregion
Aserbaidschanisches Nationalteam belegt den zweiten Platz beim Grand-Slam-Judo-Turnier
Afghanistan und Usbekistan diskutierten über die Zusammenarbeit in den gegenseitigen Beziehungen
Unser Ziel ist es, den Handelsumsatz zwischen Aserbaidschan und der Türkei in kurzer Zeit auf 15 Milliarden US-Dollar zu bringen - Türkischer Verband (VIDEO)
NATO unterstützt das Frieden in Südkaukasus
Dieselpreis auf Rekordhoch
Großbritannien will bis 2024 neues AKW genehmigen
Der Iran nimmt an Gesprächen im Moskauer Format zur Lage in Afghanistan teil
Anhörungen zur Klage Aserbaidschans wird heute gegen Armenien vor dem Internationalen Gerichtshof der Vereinten Nationen abgehalten
Anzahl der Radunfälle stark gestiegen
Der Iran sollte für Drogenschmuggel durch das Territorium Aserbaidschans zur Rechenschaft gezogen werden - Peter Theis
Großbritannien prüft die Möglichkeit, türkische Militärdrohnen zu erwerben
Türkei setzt den Kurs auf Annäherung an Afrika fort - Erdogan
Türkische Luftwaffe neutralisiert 3 PKK-Terroristen im Nordirak
Dirigent aus Aserbaidschan in der Wiener Philharmoniker
Streitkräfte von Iran wehren Piratenangriff auf iranischen Tanker im Golf von Aden ab
Google Doodle zu Ehren des Unabhängigkeitstages von Aserbaidschan
Aserbaidschan plant, mit Frankreich ein Dokument im Zusammenhang mit der Minenräumung in Karabach zu unterzeichnen
Der Flughafen Fizuli in Karabach ist für internationale Flüge geöffnet
Deutscher Botschafter in Karabach
Die Türkei wird alle notwendigen Schritte gegen Terroristen in Syrien unternehmen - Erdogan
Der Chef der EU-Diplomatie, Josep Borrell ist bereit, die Gespräche mit dem Iran über Atomfrage zu führen
Erstaunliche audiovisuelle 3D-Show in Baku! "Festival des Lichts. Nizami Ganjavi" hat begonnen
Im Iran wurde Quds-Langstreckenradar erstmals getestet
Erdogan äußerte sich zu einem neuen Abkommen mit Aserbaidschan über zusätzliche Gaslieferungen
Nord Stream 2 kämpft um Freigabe
Geimpft oder nicht geimpft: Ist das in Ihrem Alltag ein Thema?
Ampel-Sondierer für Koalitionsverhandlungen
Aserbaidschanisches Gas kompensiert die Verringerung der europäischen Importe von blauem Kraftstoff aus Norwegen und LNG
WKStA will Auslieferung von Kurz
Saudi-Arabiens Außenminister Prinz Faisal bin Farhan Al Saud hat mit US-Außenminister Anthony Blinken über den Iran gesprochen
So können die Österreicher beim Essen etwas fürs Klima tun
Taliban bitten Ankara, Afghanistan weiterhin humanitäre Hilfe zu leisten - Außenminister der Türkei Mevlüt Cavusoglu
Armenischer Scharfschütze hat einen aserbaidschanischen Soldat getötet
Siemens beabsichtigt, sich an der Modernisierung der Bahntechnik in Usbekistan zu beteiligen (Exklusiv)
Steel Wings bezwingen KAC 5:3 und feiern dritten Saisonsieg
Der Handelsumsatz zwischen dem Iran und der Türkei überstieg 1,8 Milliarden US-Dollar
Militärs von Iran und Pakistan diskutierten über die Stärkung der bilateralen Beziehungen
Russland und die Türkei erweitern Zusammenarbeit im Tourismusbereich
Wiederaufbau der Nachkriegs-Karabach-Territorien und internationale Investitionen
Aserbaidschan hat die armenische Drohne in Karabach gefangen (FOTOS)
Russland hat sich konsequent für die strikte Einhaltung aller Bestimmungen der trilateralen Abkommen zu Karabach eingesetzt - Marija Sacharowa
In Usbekistan beginnt die vorzeitige Stimmabgabe bei Präsidentschaftswahlen
Aserbaidschan hat riesige Gasreserven im Kaspischen Meer, die unter bestimmten Voraussetzungen auch genutzt werden können – Minister
Legal, halblegal - oder bleibt's verboten?
Mordanklage um erstochenen Juwelier
Alexander Zemlinsky zum 150. Geburtstag
Alle Nachrichten