Lkw-Fahrer-Mangel Sind Engpässe auch in Deutschland möglich?

Lkw-Fahrer-Mangel
 
Sind Engpässe auch in Deutschland möglich?

Quelle: Florence-Anne Kälble, zdf.de

In Großbritannien mangelt es an Lkw-Fahrern. Die Folge: Versorgungsengpässe. Kann das auch in Deutschland drohen? Fragen und Antworten zur Logistikbranche.

In Großbritannien fehlen - als ein Effekt des Brexit - tausende Lkw-Fahrer. Und das hat Auswirkungen auf den Alltag: Es mangelt an der Grundversorgung: Lebensmittel und Benzin sind knapp. Wie sieht die Situation in Deutschland aus? Viele Lkw haben mittlerweile den Slogan "Kollege gesucht" auf ihrem Laster. Kann es auch hier zu solchen Engpässen kommen?

Wie werden Güter in Deutschland transportiert?

Der Transport von Gütern auf Straße, Schiene, Luft und zu Wasser ist eine wichtige Voraussetzung für die deutsche Wirtschaft. Der größte Teil der Güter wird per Lkw transportiert - laut statistischem Bundesamt 3,2 Milliarden Tonnen jährlich. Der kombinierte Verkehr ist auf dem Vormarsch, aber gerade im Nahverkehr übernehmen Lkw den Transport auf der "letzten Meile".

Welche Güter werden auf der Straße transportiert?

Nahezu alles, was zum täglichen Bedarf gehört, wird auf der Straße transportiert. Vom Grundnahrungsmittel über Kraftstoff bis hin zu "just in time"-Lieferungen für verschiedene Wirtschaftsbranchen.

Wie viele Fahrer fehlen in der Branche?

Laut Statistik des Kraftfahrtbundesamts sind etwa eine Million ausgebildete Lkw-Fahrer 45 Jahre oder älter. Sie gehen im Schnitt mit 60 Jahren in den Ruhestand. In Deutschland scheiden jedes Jahr 35.000 Fahrerinnen und Fahrer altersbedingt aus dem Berufsleben aus. Lediglich 15.000 rücken nach, von denen viele die Berufskraftfahrerausbildung nicht beenden. Der Branche fehlen jährlich gut 20.000 Fahrer.

Wie bemüht sich die Branche, dem Fahrermangel entgegenzuwirken?

Erst sind vor allem Fahrer aus osteuropäischen Ländern wie Polen, Tschechien und der Slowakei rekrutiert worden. Mittlerweile lenken auch Menschen aus Litauen, Rumänien und Bulgarien Lkw auf deutschen Straßen. Aktuell ist auch im Gespräch Philippiner hinters Steuer zu holen, um so dem Fahrermangel entgegenzuwirken.

Wie ist die Situation der Speditionen in Deutschland?

2020 beschäftigten die Speditions- und Logistikdienstleister insgesamt 595.016 Menschen. Rund 50 Prozent der Betriebe haben bis zu 50 und nur 15 Prozent mehr als 200 Mitarbeiter. Der Branchenumsatz lag 2019 bei 114,5 Milliarden Euro. Aufgrund des Fahrermangels haben erste Speditionshäuser Teile ihrer Lkw-Flotten bereits stillgelegt oder Transportdienstleistungen ausgegliedert.

Warum fehlt es an Fachkräften?

Die Gründe sind vielfältig: die formalen Ausbildungsbedingungen für Unternehmen und Beschäftigte sind starr. Heute reicht es nicht mehr, nur einen Führerschein Klasse 2 zu haben, sondern ein Neueinsteiger muss auch die Berufsqualifizierung gemäß dem Fahrpersonalgesetz mit mindestens 120 Stunden ableisten.

Hinzukommt: die Ansprüche junger Menschen an beispielsweise die Work-Life-Balance haben sich geändert, wodurch der Fahrerberuf unattraktiv wirkt. Fernfahrer-Romantik existiert heute nicht mehr. Der Job an sich ist anspruchsvoller geworden – die Straßen sind voller, die Fahrer sind insbesondere im Fernverkehr lange unterwegs und an den Laderampen herrscht teilweise ein rauerer Ton. Auch wird der Beruf nicht allzu attraktiv bezahlt. Der Markt ist wettbewerbsintensiv und deutsche Speditionen konkurrieren mit Betrieben aus Ländern, deren Gehaltsgefüge und Lebenshaltungskosten deutlich niedriger sind.

Welche Probleme ergeben sich aus dem Fahrermangel?

Aktuell sei man von einer Einschränkung der Grundversorgung, wie derzeit in Großbritannien, weit entfernt, betont der Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV). Langfristig müsse der Beruf jedoch an Attraktivität gewinnen, damit künftig keine Versorgungsengpässe entstehen.

Wie versuchen Logistik-Unternehmen dem Fahrer-Problem entgegenzuwirken?

Die Fahrerkabine gleicht, gerade bei den modernen Lkw, einem Cockpit. Alles ist digitalisiert und automatisiert. Das führt einerseits zu mehr Komfort für die Fahrer, aber natürlich sind die Anforderungen an den Job dadurch auch gestiegen. Mit "nur fahren" ist es heute nicht mehr getan, technisches Verständnis ist unabdingbar.

Um die Öffentlichkeit für den Fahrernotstand zu sensibilisieren, die öffentliche Wahrnehmung des Berufsbildes zu verbessern und potenzielle Kandidaten für das Berufsbild zu begeistern, ist laut dem DSLV eine Imagekampagne mit Unterstützung des Bundes dringend erforderlich. Insbesondere sollte jungen Menschen vermittelt werden, dass die fortschreitende Digitalisierung und Automatisierung zwar die Anforderungen an den Fahrerberuf verändern, ihn aber keineswegs überflüssig machen: Der Technologiefortschritt bietet große Chancen für den Fahrerberuf und dessen Attraktivität.

Was der neue Corona-Stufenplan vorsieht
Was der neue Corona-Stufenplan vorsieht
Der Iran reichert Uran nicht heimlich an: IAEO-Chef
Der Iran reichert Uran nicht heimlich an: IAEO-Chef
Putin gab eine Erklärung zu Karabach ab
Putin gab eine Erklärung zu Karabach ab
Loading Bars
Neueste
Was der neue Corona-Stufenplan vorsieht
Forbes betrachtet Georgien als ideales Land für Telearbeit
USA sind bereit für direkte Gespräche mit Iran
"Uzbekistan Airports" senkt Tarife für ausländische Fluggesellschaften
Altstadt von Baku - Perle der aserbaidschanischen Architektur
Einkaufsmanagerindex im Oktober. Wirtschaft marschiert Richtung Stagnation
Zwischen den Handelskammern Turkmenistans und der Schweiz wurde ein Wirtschaftsforum abgehalten
17 Prozent der Menschen in Österreich nicht impfbereit
Jazzery Voices in Baku
Der Iran reichert Uran nicht heimlich an: IAEO-Chef
Fünf PKK-Terroristen im Nordirak liquidiert
Putin gab eine Erklärung zu Karabach ab
"Karabach" errang einen weiteren Sieg in der UEFA Conference League
Außenminister Linhart: „Sowohl schwarz als auch türkis“
"Asterix und der Greif": Der neue Band ist da!
Ab 23. Oktober wird der Iran wieder Visum an Touristen ausstellen
EU unterstützt Aserbaidschan in der Zeit nach dem Karabach-Konflikt
Die Position der Türkei zur Öffnung des Sangesur-Korridors hat sich nicht geändert - Erdogan
Tesla mit weiterem Rekordquartal - Fabrik bei Berlin im Plan
Schwarz-Blau warnt Bundesregierung vor Stillstand
Schweizer Präsident will mit Türkei-Besuch „sehr gute“ Beziehungen stärken
Kasachstan und Italien unterzeichneten einen Plan zur militärischen Zusammenarbeit
Todesopfer bei Explosion in Kraftwerksbaustelle
So laufen die Koalitionsverhandlungen
Salzburg klar auf Achtelfinalkurs
IFC arbeitet mit Aserbaidschan zusammen, um einen Plan für die Entwicklung von Offshore-Windenergie zu erstellen - Regionalmanagerin (Exklusiv)
Es gibt 167 Edelmetallvorkommen in den befreiten Gebieten Aserbaidschans - Ministerium
NATO unterstützt Georgiens Bestrebungen, dem Bündnis beizutreten: Sonderbeauftragter des Generalsekretärs
Iran verbietet lokalen Unternehmen die illegale Einreise nach Karabach
Bärbel Bas soll Bundestagspräsidentin werden
Corona: Ab 1. November gilt 3G am Arbeitsplatz
Österreichs Salinen: Ex-Finanzminister sichert sich Salzvorkommen in Türkei
Aufgebrochen, um zu bleiben: Künstlerinnen des Art Club in Krems
Aserbaidschan kauft Minenräumungsausrüstung aus Kroatien - Außenminister Jeyhun Bayramov
Medien: Zwei Klubs ohne Chance im Adeyemi-Poker
Inflation erreicht Zehn-Jahres-Hoch
Ankara lehnt den Bericht der EU-Kommission zur Türkei ab
Vertreter deutscher Unternehmen im Bereich alternative Energien besuchen Aserbaidschan
Schoigu sagte, Russland ist bereit, Beziehungen zum Iran im militärischen Bereich aufzubauen
EU und Iran planen noch keine Verhandlungen über ein Atomabkommen, sind aber bereit, das Abkommen wiederzubeleben
„3-G“ am Arbeitsplatz kommt
Die Slowakei interessiert an Vertiefung der Beziehungen zu Aserbaidschan - Ivan Korcok
Über ein Drittel der Obdachlosen sind Frauen
Von der Leyen droht Polen - Morawiecki spricht von "Erpressung"
Türkei erteilt letztem Juden Afghanistans Visum
Kasachstan wird Eisenbahnkorridore in Richtung China entwickeln
Starsopranistin Edita Gruberová gestorben
Deutschland kann seine Erfahrung beim Wiederaufbau von Karabach anbieten
Regelbremse für die Kraftprotze im Golfsport
Aserbaidschan: Integration in die europäische Bildung
NATO unterstützt Normalisierung der Beziehungen zwischen Armenien und Aserbaidschan - Sonderbeauftragter
Nächste Pandemie aus dem Stall?
Georgien und USA diskutieren über strategische Partnerschaft in der Schwarzmeerregion
Aserbaidschanisches Nationalteam belegt den zweiten Platz beim Grand-Slam-Judo-Turnier
Afghanistan und Usbekistan diskutierten über die Zusammenarbeit in den gegenseitigen Beziehungen
Unser Ziel ist es, den Handelsumsatz zwischen Aserbaidschan und der Türkei in kurzer Zeit auf 15 Milliarden US-Dollar zu bringen - Türkischer Verband (VIDEO)
NATO unterstützt das Frieden in Südkaukasus
Dieselpreis auf Rekordhoch
Großbritannien will bis 2024 neues AKW genehmigen
Der Iran nimmt an Gesprächen im Moskauer Format zur Lage in Afghanistan teil
Anhörungen zur Klage Aserbaidschans wird heute gegen Armenien vor dem Internationalen Gerichtshof der Vereinten Nationen abgehalten
Anzahl der Radunfälle stark gestiegen
Der Iran sollte für Drogenschmuggel durch das Territorium Aserbaidschans zur Rechenschaft gezogen werden - Peter Theis
Großbritannien prüft die Möglichkeit, türkische Militärdrohnen zu erwerben
Türkei setzt den Kurs auf Annäherung an Afrika fort - Erdogan
Türkische Luftwaffe neutralisiert 3 PKK-Terroristen im Nordirak
Dirigent aus Aserbaidschan in der Wiener Philharmoniker
Streitkräfte von Iran wehren Piratenangriff auf iranischen Tanker im Golf von Aden ab
Google Doodle zu Ehren des Unabhängigkeitstages von Aserbaidschan
Aserbaidschan plant, mit Frankreich ein Dokument im Zusammenhang mit der Minenräumung in Karabach zu unterzeichnen
Der Flughafen Fizuli in Karabach ist für internationale Flüge geöffnet
Deutscher Botschafter in Karabach
Die Türkei wird alle notwendigen Schritte gegen Terroristen in Syrien unternehmen - Erdogan
Der Chef der EU-Diplomatie, Josep Borrell ist bereit, die Gespräche mit dem Iran über Atomfrage zu führen
Erstaunliche audiovisuelle 3D-Show in Baku! "Festival des Lichts. Nizami Ganjavi" hat begonnen
Im Iran wurde Quds-Langstreckenradar erstmals getestet
Erdogan äußerte sich zu einem neuen Abkommen mit Aserbaidschan über zusätzliche Gaslieferungen
Nord Stream 2 kämpft um Freigabe
Geimpft oder nicht geimpft: Ist das in Ihrem Alltag ein Thema?
Ampel-Sondierer für Koalitionsverhandlungen
Aserbaidschanisches Gas kompensiert die Verringerung der europäischen Importe von blauem Kraftstoff aus Norwegen und LNG
WKStA will Auslieferung von Kurz
Saudi-Arabiens Außenminister Prinz Faisal bin Farhan Al Saud hat mit US-Außenminister Anthony Blinken über den Iran gesprochen
So können die Österreicher beim Essen etwas fürs Klima tun
Taliban bitten Ankara, Afghanistan weiterhin humanitäre Hilfe zu leisten - Außenminister der Türkei Mevlüt Cavusoglu
Armenischer Scharfschütze hat einen aserbaidschanischen Soldat getötet
Siemens beabsichtigt, sich an der Modernisierung der Bahntechnik in Usbekistan zu beteiligen (Exklusiv)
Steel Wings bezwingen KAC 5:3 und feiern dritten Saisonsieg
Der Handelsumsatz zwischen dem Iran und der Türkei überstieg 1,8 Milliarden US-Dollar
Militärs von Iran und Pakistan diskutierten über die Stärkung der bilateralen Beziehungen
Russland und die Türkei erweitern Zusammenarbeit im Tourismusbereich
Wiederaufbau der Nachkriegs-Karabach-Territorien und internationale Investitionen
Aserbaidschan hat die armenische Drohne in Karabach gefangen (FOTOS)
Russland hat sich konsequent für die strikte Einhaltung aller Bestimmungen der trilateralen Abkommen zu Karabach eingesetzt - Marija Sacharowa
In Usbekistan beginnt die vorzeitige Stimmabgabe bei Präsidentschaftswahlen
Aserbaidschan hat riesige Gasreserven im Kaspischen Meer, die unter bestimmten Voraussetzungen auch genutzt werden können – Minister
Legal, halblegal - oder bleibt's verboten?
Mordanklage um erstochenen Juwelier
Alexander Zemlinsky zum 150. Geburtstag
Kasachstan nimmt Lieferungen von Getreide und Mehl nach Afghanistan wieder auf
Alle Nachrichten