Ilham Aliyevs Siegesserie über Armenien setzt sich fort

Ilham Aliyevs Siegesserie über Armenien setzt sich fort

Wien / Dasfazit

Die Spannungen an der aserbaidschanisch-armenischen Grenze am 12. und 14. September führten zu einer schweren Niederlage für Eriwan. Die aserbaidschanischen Streitkräfte haben dem Feind einen schweren Schlag versetzt, sowohl in Bezug auf die militärische Ausrüstung als auch auf das Personal.

Im Umlauf befindliche Videoaufnahmen zeigen, dass die aserbaidschanische Armee die militärische Infrastruktur Armeniens an der Grenze zu Aserbaidschan und militärische Ausrüstung im Wert von Milliarden zerstört hat. Mit seiner einzigartigen Militäroperation vereitelte Aserbaidschan die Provokation Armeniens und den Versuch, neue Positionen zu gewinnen. Armenien hat einen so verheerenden Schlag erlitten, dass es sich davon auf lange Zeit nicht erholen wird.

Aserbaidschan hat einen militärischen und psychologischen wie auch einen politischen Sieg über Armenien errungen.

Der militärische Sieg Aserbaidschans über Armenien

Zwei S-300 5N63 İYR-Radargeräte, drei S-300 5P85 BG-Raketenwerfer in Richtung des Bezirks Gorus und der Siedlung Novruslu (Kahnut), zwei S-125 RTS-125-Radargeräte in Richtung des Bezirks Basarketschar und der Siedlung Aschagi Garanlig (Martuni), eine große Anzahl feindlicher Truppen wurde vernichtet, es gab Verletzte.

Insgesamt wurden 53 feindliche Kampfstellungen, 2 Mörserstellungen und eine beträchtliche Anzahl beherrschender Höhen unter Kontrolle gebracht und der ständige Aufmarschpunkt der 538. separaten Gebirgsbrigade in Richtung Sod sowie die Ausgangsstellungen von 2 S-300-Divisionen und 2 S-125-Divisionen zerstört. Das gesamte Verkehrs- und Kommunikationssystem und die wichtigsten Höhen in der Grenzregion wurden unter aserbaidschanische Kontrolle gebracht. Obwohl die offizielle Zahl der Todesopfer in Armenien 105 betrug, gibt es Hinweise darauf, dass die Zahl zwischen 200 und 400 armenischen Soldaten liegt, und es gibt auch eine große Zahl von Verwundeten.

So wurden alle von den armenischen Streitkräften in den Gebieten Latschin, Kelbadschar und Zangilan [Sangilan] errichteten militärischen Einrichtungen, die eine Bedrohung für Aserbaidschan darstellten, zerstört. Es wird mindestens 4-5 Jahre dauern, bis Eriwan diese militärischen Einrichtungen wiederherstellen kann.

Ein weiterer vernichtender Schlag für Armenien sind die schweren finanziellen Verluste für Eriwan. Armenien wird Milliarden von Dollar aufwenden müssen, um neue Waffen zu kaufen, die die zerstörten ersetzen, und um seine militärische Infrastruktur wieder aufzubauen.

Den Angaben zufolge verlor Armenien während des 44-tägigen Krieges mehr als 10.000 Soldaten, und die Armee erlitt materielle Schäden in Höhe von mehr als zwei Milliarden Dollar. Die Niederlage der militärischen Infrastruktur Armeniens während der Operation vom 12. bis 14. September bringt Eriwan in eine noch verzweifeltere Lage. Es sei darauf hingewiesen, dass die armenische Seite bisher nicht in der Lage war, die während des Krieges entstandenen Schäden an der militärischen Ausrüstung zu beheben.

Präsident Ilham Aliyevs psychologischer Sieg

Die armenische Gesellschaft und die Behörden sind pessimistisch und suchen verzweifelt nach einem Ausweg, denn sie stehen unter dem Schock der Niederlage. Die brutale und konsequente Reaktion Aserbaidschans auf die armenischen Provokationen hat in Armenien große Angst und Pessimismus ausgelöst und das Vertrauen in die politische Schlagkraft der Zentralregierung und die Stärke der Armee erschüttert.

In Armenien herrscht derzeit Chaos. Die armenische Gesellschaft fordert, dass die politischen Behörden für ihre Niederlage geradestehen und dass Premierminister Nikol Paschinjan zurücktritt.

Politischer Sieg von Präsident Ilham Aliyev

In erster Linie hat Aserbaidschan der Welt einmal mehr erklärt, dass es keinen politischen Druck und keine Drohgebärden von irgendjemandem fürchtet und bereit ist, auf jeden Schritt, der seine Souveränität bedroht, sofort zu reagieren.

Weder Armeniens Verbündeter im Rahmen des Militärpartnerschaftsvertrags noch sein Militärblock, die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS), deren Mitglied es ist, sind Armenien zu Hilfe gekommen. Die OVKS-Mitglieder haben sich offen geweigert, Armenien militärische Hilfe zu leisten. Dies beweist einmal mehr, dass es dem offiziellen Baku durch eine erfolgreiche Politik gelungen ist, die Staaten, die sich im selben Militärblock mit Armenien befinden, auf seine Seite zu ziehen, und sie respektieren die militärischen und politischen Entscheidungen Aserbaidschans.

Andererseits ist in der aktuellen Situation die Weigerung von Premierminister Nikol Paschinjan, am Gipfel der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit in Samarkand teilzunehmen, bemerkenswert. Offenbar möchte Paschinjan nicht auf einem Gipfel erscheinen, auf dem einflussreiche Politiker zusammenkommen. Dies erinnert an den Moment der Unterzeichnung der dreiseitigen Erklärung vom 10. November 2020, als Paschinjan sich weigerte, diese vor den Kameras zu unterzeichnen. Mit seiner Weigerung, an einem Gipfeltreffen einflussreicher Staats- und Regierungschefs teilzunehmen, hat er der Welt einmal mehr demonstriert, dass Armenien auch politisch gegen Aserbaidschan verloren hat, und Paschinjan selbst hat seine Chance vertan, an politischen Diskussionen mit den führenden Politikern der Region über die Zukunft des Südkaukasus, einschließlich der aserbaidschanisch-armenischen Beziehungen, teilzunehmen.

Kurz gesagt, als Ergebnis einer weiteren Lektion, die Armenien von Aserbaidschan erteilt wurde, befinden sich die armenische Gesellschaft und die herrschende Elite wieder in der gleichen Situation wie nach der Niederlage im 44-Tage-Krieg.

Die Stärke der aserbaidschanischen Armee und die erfolgreiche politische Diplomatie haben dem aserbaidschanischen Volk erneut große militärische und politische Siege beschert. Die jüngste erfolgreiche Reaktion auf die armenische Provokation hat dem Kalender der Siege des aserbaidschanischen Volkes einen weiteren Tag hinzugefügt.

Russland erhielt 1,8 Millionen Eier aus Aserbaidschan
Russland erhielt 1,8 Millionen Eier aus Aserbaidschan
Bitcoin überschritt zum ersten Mal seit Dezember 2021 53.000-Dollar
Bitcoin überschritt zum ersten Mal seit Dezember 2021 53.000-Dollar
In Kasachstan soll der Vergasungsgrad der Bevölkerung bis 2030 auf 65 % gesteigert werden
In Kasachstan soll der Vergasungsgrad der Bevölkerung bis 2030 auf 65 % gesteigert werden
Loading Bars
Neueste
In Griechenland wurden Einzelheiten des EU-Konsenses über russische Vermögenswerte bekannt gegeben
Russland erhielt 1,8 Millionen Eier aus Aserbaidschan
Der Iran besteht auf der Vernichtung der weltweiten Atomwaffenbestände
Biden steht vor der Entmachtung
Selenskyj enthüllte, wovon das Ende des Krieges mit Russland abhängt
In Schweden begann man über sofortige Lieferungen von Gripen-Kampfflugzeugen an die Ukraine zu sprechen
Bitcoin überschritt zum ersten Mal seit Dezember 2021 53.000-Dollar
Scholz weigerte sich, die Ukraine mit Taurus-Raketen zu beliefern
Der palästinensische Präsident akzeptiert den Rücktritt der Regierung
Ungarn wählt neuen Präsidenten
Das ungarische Parlament stimmte dem Beitritt Schwedens zur NATO zu
In den nächsten sechs Jahren werden mehr als dreitausend Elektrobusse in Moskau eintreffen
Turkmenistan und China bauen Afghanistan wieder auf
In Kasachstan soll der Vergasungsgrad der Bevölkerung bis 2030 auf 65 % gesteigert werden
In Usbekistan werden die Anforderungen für die Kreditvergabe verschärft ​
Der FC Qarabağ kletterte in der UEFA-Rangliste nach oben
Die Kontakte zwischen den USA und Russland im Weltraum sind ins Stocken geraten ​
Es wurde bekannt, wie viel Deutschland in zwei Jahren für die Hilfe für die Ukraine ausgegeben hat
Die Risiken der neuen Energiegeopolitik Europas für Deutschland
Deutschland diskutierte mit Usbekistan über eine Zusammenarbeit im Tourismusbereich
Chodschali - der Zeuge der armenischen Barbarei
In Europa beginnen die NATO-Marineübungen
Palästinensische Regierung tritt zurück – Medien
Bei einem Lawinenabgang in Frankreich sind vier Menschen ums Leben gekommen ​
Die Europäische Kommission hat die Frist für die Fertigstellung des Verhandlungsplans für den EU-Beitritt der Ukraine festgelegt
Die EU braucht dringend Investitionen
Kanada stellt 130 Millionen US-Dollar für den Wiederaufbau der Ukraine bereit
Zwischen der Ukraine und Italien wurde ein Abkommen über Sicherheitsgarantien unterzeichnet
Macron versprach den Landwirten, sie vor Agrarprodukten aus der Ukraine zu schützen
Die EU wird in Kiew ein Verteidigungs- und Innovationsbüro eröffnen
Australien verhängte Sanktionen gegen belarussische Unternehmen
Am 4. März findet die Sitzung der UN-Generalversammlung zum Veto der USA gegen die algerische Palästina-Resolution im Sicherheitsrat statt
Im Jänner besuchten mehr als 2 Millionen ausländische Touristen die Türkei
Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate haben eine Vereinbarung zum Bau eines 35-Milliarden-Dollar-Resorts unterzeichnet
Smartphones in italienischen Schulen verboten
Zwei Soldaten bei Absturz eines Apache-Hubschraubers in den USA getötet
Bei einem Brand im Osten Chinas sind 15 Menschen ums Leben gekommen
Kacha Kaladse will einen georgischen Fußballverein erwerben
Russland arbeitet an neuen Satellitenkontrollsystemen
Die Turner und Turnerinnen aus 32 Ländern kämpfen um den Sieg bei der Weltmeisterschaft in Baku – Mariana Wasilewa
Ein weiteres Massengrab in Chodschali entdeckt (VIDEO)
Die Ölproduktion auf größtem Feld in Libyen wurde wieder aufgenommen
Die kuwaitische Fluggesellschaft startet Flüge zwischen Kuwait und Batumi
Das iranische BIP wuchs im dritten Quartal
Usbekistan und Litauen diskutierten Fragen im Bereich des Straßenverkehrs
Das UN-System muss reformiert werden – Außenminister der Türkei
Die USA beabsichtigen, zusätzliche Sanktionen gegen den Iran zu verhängen
Die türkische Luftwaffe erhält die ersten inländischen Kampfflugzeuge der fünften Generation – Erdogan
Die Raumsonde Nova-C ist erfolgreich auf dem Mond gelandet
Armenien hat die Teilnahme an der OVKS ausgesetzt – Paschinjan
Qarabağ erreichte das Achtelfinale der Europa League
Die Exporte aus Provinz Khorasan-Razavi im Iran gestiegen
Ein unbemannter Zug wird in Russland eingeführt
Außenminister Aserbaidschans empfing den Sonderbeauftragten der EU für Südkaukasus
Russische Öllieferungen nach China haben zugenommen
Ab 1. März wird eine einheitliche Zeitzone in Kasachstan eingeführt
In Astana werden die Perspektiven für die „Wasserstoffwirtschaft“ der Regionen Zentralasien und Kaspisches Meer diskutiert
EBWE finanziert Projekt zur Abfallentsorgung in Georgien
Das aserbaidschanische Außenministerium antwortete Macron
Aserbaidschan führt die Liste der Öllieferanten Italiens an
Turkmenistan stellte ein Projekt zur Ausweitung des Güterverkehrs vor, darunter auch Kaukasus
Russland erhielt bis zu 400 iranische ballistische Raketen
Polnischer Bauer mit der Flagge der UdSSR wird ins Gefängnis geschickt
Musk machte sich über die Ermittlungen gegen Bidens Sohn lustig
Trump nennt mögliche Kandidaten für seine Vizepräsidentschaft
Somalia stimmte einem Abkommen mit der Türkei zum Schutz der Hoheitsgewässer zu
Das Trans Adriatische Pipeline wird einen Vertrag zur Forschung im Wasserstoffversorgungsbereich unterzeichnen
Kaffeepreise sind wegen der Spannungen im Nahen Osten gestiegen
Deutschland lud Aserbaidschan zur Teilnahme an einer Sitzung zum Thema Wasserressourcenmanagement ein
Japan wird Usbekistan ein Darlehen in Höhe von 246,2 Millionen US-Dollar zur Verfügung stellen, um die Wirtschaftsreformen fortzusetzen
Kasachische Wissenschaftler haben den ersten Impfstoff gegen Rotz entwickelt
Usbekistan kann eine Steuer auf den Verkauf von mehr als zwei Autos pro Jahr einführen
China ist zum wichtigsten Handelspartner Kasachstans geworden
Die Türkei entzieht den Fanausweis für den Kauf von Eintrittskarten für Fußballspiele
Usbekistan wird 500 Millionen US-Dollar bereitstellen, um die Gasimporte aus Russland zu erhöhen
Der Handelsumsatz zwischen der Türkei und Albanien wird 2 Milliarden US-Dollar erreichen - Erdogan ​
In Teheran wird ein Treffen der Gesundheitsminister aus 24 Ländern stattfinden
Saudi-Arabien fordert eine Reform des UN-Sicherheitsrats
6 Personen in Istanbul wegen des Verdachts festgenommen, für den chinesischen Geheimdienst zu arbeiten
Charles Michel diskutierte mit Premierminister Armeniens über den Prozess der Normalisierung der armenisch-aserbaidschanischen Beziehungen
Aserbaidschan lud Unternehmen aus Malaysia zur Zusammenarbeit im Bereich der alternativen Energien ein
In Kasachstan werden die 5. Welt Nomaden-Spiele stattfinden
TRACECA und Kadachstan besprachen über die Entwicklung von Fährdiensten im Kaspischen Meer
Chinas BIP im Jahr 2023
Der Iran baut eine Zusammenarbeit mit Indien innerhalb der BRICS- und SOZ aus
Usbekistan und Russland erörterten Fragen der Zusammenarbeit bei der Notfallprävention
Usbekistan will im ersten Quartal dieses Jahres große Investitionen anlocken
Daten zu Pistazienexporten aus dem Iran in die EU wurden veröffentlicht
In Finnland wird ein aserbaidschanischer Film über den Karabach-Krieg gezeigt
Die Zahl der in den befreiten Gebieten Aserbaidschans neutralisierten Minen wurde bekannt gegeben
Auf dem russischen Markt könnten Autos aus afrikanischen Ländern erscheinen
Das nächste Paket von EU-Sanktionen gegen Russland könnte bis zum 24. Februar verabschiedet werden
In den Vereinigten Staaten wurde ein alternativer Gesetzentwurf zur Ukraine und zu Israel vorgeschlagen
Deutschland ist bereit, Friedensverhandlungen zwischen Aserbaidschan und Armenien zu unterstützen – Botschafter ​
Außerordentlicher OTS-Gipfel wird in Schuscha stattfinden - Erdogan
Usbekistan erhöhte die Kohleimporte aus Kasachstan
Der internationale Flughafen Karakol in Kirgisistan soll im Herbst 2024 in Betrieb genommen werden
Die Weltbank hat Kasachstan einen Zuschuss für die Gesundheitsversorgung gewährt
Kirgisistan und Tadschikistan einigten sich auf etwa einen weiteren Kilometer Grenze
National Geographic hat Georgien in die diesjährige Liste der Reiseziele aufgenommen
Alle Nachrichten